Khao Sok und Koh Pu – alles Natur (Thailand)

Auf Gleis 10 – wo unser Zug abfahren soll – müssen erst noch zwei verspätete Züge abgefertigt werden. Eine Stunde später als geplant laufen wir zum Bahnsteig. Er liegt voller dicker weißer Pakete, die alle eingeladen werden. Es wird 20.15 Uhr, bis wir abfahren können. Der Schlafwagen hat auf jeder Seite mehrere Nischen, in denen … Mehr Khao Sok und Koh Pu – alles Natur (Thailand)

Bangkok – hin und weg (Thailand)

Und weiter geht es zum nächsten Ziel. Um sieben Uhr werden wir bereits abgeholt, trotzdem macht man uns schon eine halbe Stunde vor der offiziellen Zeit Frühstück. Wäre das in Deutschland auch so selbstverständlich? Die Fahrt dauert 8 Stunden und bringt uns durch Reisanbauflächen, Lotusteiche und Kautschukplantagen in drei Stunden zur Grenze. Kurz nach der … Mehr Bangkok – hin und weg (Thailand)

Positives, Merkwürdiges und Negatives nach 18 Tagen in Kambodscha

Dass die Kambodschaner so fröhlich und freundlich sind, nach all dem Grauen, dass sie noch bis in die 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts erleben mussten, ist schon erstaunlich. Man trifft natürlich meist die jüngere Generation an, die das nicht mehr oder nur als Kind erlebt hat. Viele schöne Ressorts sind sowohl an der Küste als … Mehr Positives, Merkwürdiges und Negatives nach 18 Tagen in Kambodscha

Angkor – Besuch in einer vergangenen Welt (Kambodscha)

Rico schickt einen seiner Mitarbeiter zur Straße, um den nächsten Bus anzuhalten, der nach Siem Reap fährt. Keine fünf Minuten später ruft er und wir hasten mit Gepäck auf die Straße. Schnelle Umarmung und wir sitzen im Bus. Unterwegs hatten wir unser Hotel kontaktiert und rufen verabredungsgemäß nach der Ankunft in Siem Reap noch mal … Mehr Angkor – Besuch in einer vergangenen Welt (Kambodscha)

Phnom Penh und Soban Teuk – zwei Welten (Kambodscha)

Für den Morgenbus in die Hauptstadt Phnom Penh gibt es keine Tickets mehr. Wir müssen auf den nächsten um 14.30 Uhr warten. Ein glücklicher Zufall, dadurch können wir uns noch mit unseren Reisefreunden Christian und Stefan zum Lunch treffen, die gerade in Kampot angekommen sind. Die Fahrt soll drei Stunden dauern, es geht vorbei an … Mehr Phnom Penh und Soban Teuk – zwei Welten (Kambodscha)

Positives, Merkwürdiges und Negatives nach 4 Wochen in Vietnam

Wir haben nur positive Erfahrungen mit den Vietnamesen gemacht, so freundlich, so hilfsbereit; entgegen mehrerer Beschreibungen, die uns vorher ein bisschen verunsichert hatten. Die Frauen zeigen mir ihre Sympathie ganz offen durch Berührungen.Mal wird der Arm getätschelt, mal Schulter oder Taille umfaßt. Mehrmals gab es bei unserer Abreisen feuchte Augen. Männer sind dagegen zurückhaltend. Von … Mehr Positives, Merkwürdiges und Negatives nach 4 Wochen in Vietnam